Karte (Kartografie) - Builsa District (Builsa)

Welt >  Afrika >  Ghana >  Upper East Region >  Builsa District

Builsa District (Builsa)

Der Builsa District im zentralen Norden Ghanas gehört zur Upper East Region der Republik. Er hatte 2000 etwa 75.376 Einwohner und eine Fläche von 1.946 km².

Der Builsa District umfasst folgende Dörfer mit einem eigenen chief (“Häuptling”): Sandema, Bachonsa, Chuchuliga, Doninga, Fumbisi, Gbedema, Gbedembilisi, Kadema, Kanjaga, Siniensi, Uwasi, Wiaga und Wiesi. Größter Ort, wichtigstes Marktzentrum und Distrikthauptstadt ist Sandema mit zahlreichen Schulen (darunter zwei Senior Secondary Schools) und mehreren christlichen Kirchen und Moscheen. Es ist Sitz der Distriktsverwaltung unter einem District Chief Executive (seit 2006: Thomas Kofi Alonsi).

Der Paramount Chief (“König”, “Oberhäuptling”), dessen Amt bis zu seinem Tode (14. November 2006) der 106-jährige Sir Ayieta Azantilow innehatte, präsentiert die Ethnie bei traditionellen Auftritten und spricht Recht in minder schweren Fällen (zum Beispiel Eheangelegenheiten).

Die wirtschaftliche Struktur des Distrikts wird von einer agrarischen Subsistenzwirtschaft dominiert. Industrie ist kaum vorhanden, und touristisch ist der Distrikt noch nicht erschlossen. Ein großes Problem besteht in der Auswanderung junger Menschen in die großen Städte Südghanas.

Das ganze Gebiet des Distrikts wird fast nur von den Builsa (Bulsa) bewohnt, sieht man ab von einigen islamischen Kantussi (vor allem in Sandema) und sehr wenigen Fulbe-Hirten (engl. Fulani, frz. Peul). Einige Dörfer mit überwiegender Bulsa-Bevölkerung, wie zum Beispiel Kategra, Kunkwa, Jadema und Biuk liegen außerhalb des Distrikts. Seit der Unabhängigkeit Ghanas (1957) gab es im Builsa District keine ethnischen Konflikte.

 

Karte (Kartografie) - Builsa District (Builsa)

Geographische Breite / Geographische Länge : 10° 44' 5" N / 1° 17' 26" W | Zeitzone : UTC+0 | Währung : GHS | Telefon : 233  

Country - Ghana

Flagge Ghanas
Ghana [] ist ein Staat in Westafrika, der an die Elfenbeinküste, Burkina Faso, Togo sowie im Süden an den Golf von Guinea als Teil des Atlantischen Ozeans grenzt. Seine Fläche ist fast so groß wie die des Vereinigten Königreichs, mit dessen Geschichte es durch die Kolonialzeit eng verbunden ist. Mit dem Namen Ghana sollte historisch eine Verbindung mit dem Reich von Ghana, dem ersten namentlich nachweisbaren Großreich in Westafrika, hergestellt werden. Die Hauptstadt Ghanas ist die Metropole Accra, die zweite Millionenstadt ist Kumasi.

Der 1966 fertiggestellte Volta-Stausee ist der größte Binnensee des Landes und bis heute das oberflächengrößte künstliche Gewässer der Erde. Mit dem Bau des Akosombo-Staudamms verfolgte die Nkrumah-Regierung den Plan, die Energieversorgung für die wirtschaftliche Entwicklung und Industrialisierung Ghanas sicherzustellen. Weltwirtschaftlich bedeutend ist Ghana aufgrund seines Rohstoffreichtums. Gold, das der ehemaligen Kolonie auch den Namen „Goldküste“ gab, ist Ghanas wichtigstes Exportgut. Etwa ein Drittel der Exporterlöse und 93 Prozent der Produktion des Bergbausektors hängen mit der Förderung von Gold zusammen.
Währung / Sprache  
ISO Währung Symbol Signifikante Stellen
GHS Cedi (Ghanaian cedi) 2
ISO Sprache
AK Akan-Sprachen (Akan language)
EN Englische Sprache (English language)
EE Ewe (Ewe language)
TW Twi (Twi)
Karte (Kartografie)  
Karte (Kartografie)-GhanaGHANA_MAP.jpg
GHANA_MAP.jpg
1048x1120
Karte (Kartografie)-GhanaUn-ghana.png
Un-ghana.png
2367x3092
Karte (Kartografie)-GhanaGhana_Regions_map.jpg
Ghana_Regions_map.jp...
1495x2233
Karte (Kartografie)-GhanaGhana_BMNG.png
Ghana_BMNG.png
869x1245
Karte (Kartografie)-Ghana851px-Ghana_physical_map.svg.jpg
851px-Ghana_physical...
851x1152
Stadtviertel - Country  
  •  Burkina Faso 
  •  Elfenbeinküste 
  •  Togo 

Facebook

 mapnall@gmail.com