Karte (Kartografie) - Marahoué

Welt >  Afrika >  Elfenbeinküste >  Marahoué

Marahoué

Marahoué ist eine ehemalige Verwaltungsregion der Elfenbeinküste mit der Hauptstadt Bouaflé. Bis 2011 bildeten die Regionen die höchste Verwaltungsebene des Landes. Seitdem untersteht die Region dem Distrikt Sassandra-Marahoué.

Laut Zensus 2014 leben in der Region 862.334 Menschen.

Die Region ist in die Départements Bouaflé, Sinfra und Zuénoula eingeteilt.

 

Karte (Kartografie) - Marahoué

Geographische Breite / Geographische Länge : 7° 10' 0" N / 5° 49' 60" W | Zeitzone : UTC+0 | Währung : XOF | Telefon : 225  

Country - Elfenbeinküste

Flagge der Elfenbeinküste
Die Elfenbeinküste (amtlicher Name:, []) ist ein Staat in Westafrika. Er grenzt an Liberia, Guinea, Mali, Burkina Faso und Ghana und im Süden an den Atlantischen Ozean.

Das Land, das am 7. August 1960 die Unabhängigkeit von Frankreich erlangte, war jahrzehntelang politisch stabil und wurde durch die Einheitspartei PDCI (Parti Démocratique de Côte d’Ivoire) des damaligen Präsidenten Houphouët-Boigny regiert. Exporterlöse aus Kakao und Kaffee garantierten einen relativen Wohlstand. Innere Spannungen führten 1990 zum Ende der PDCI-Herrschaft. Mit zunehmenden wirtschaftlichen Schwierigkeiten durch den Verfall der Kakaopreise eskalierten die Konflikte und führten zu einem bürgerkriegsähnlichen Zustand, der das Land 2002 in zwei Teile zerriss. Seit dem Friedensvertrag von 2007 wird an der Versöhnung und Wiedervereinigung der Elfenbeinküste gearbeitet. Seitdem zählt es wieder zu den am schnellsten wachsenden Wirtschaften Afrikas. Im Entwicklungsindex der Vereinten Nationen steht die Elfenbeinküste im Jahr 2016 auf Platz 171 von 188.
Währung / Sprache  
ISO Währung Symbol Signifikante Stellen
XOF CFA-Franc BCEAO (West African CFA franc) Fr 0
ISO Sprache
FR Französische Sprache (French language)
Karte (Kartografie)  
Stadtviertel - Country  
  •  Burkina Faso 
  •  Ghana 
  •  Guinea 
  •  Liberia 
  •  Mali 

Facebook

 mapnall@gmail.com