Karte (Kartografie) - Naxxar (In-Naxxar)

Welt >  Europa >  Malta >  Naxxar

Naxxar (In-Naxxar)

Naxxar [] ist eine Stadt im nordöstlichen Zentrum der Mittelmeerinsel Malta. Sie ist etwa zehn Kilometer von der maltesischen Hauptstadt Valletta entfernt und liegt an der Straße von Sliema nach Mosta. Das Umland liegt in einer für Maltas Verhältnisse fruchtbaren Ebene, die nordwestlich von dem Höhenzug der Victoria Lines begrenzt wird. Der Nachbarort Mosta schließt sich unmittelbar in westlicher Richtung an.

Die sehr frühe Besiedlung der Region Naxxar machen die bis zu 60 Zentimeter in den Kalkstein eingegrabenen vermeintlichen Wagenspuren aus der Bronzezeit deutlich, die nördlich des Ortes zu finden sind. Für die Deutung des Ortsnamens kursieren zwei Versionen. Im Arabischen gibt es ein ähnliches Wort, das mit „teilen um zu trennen“ übersetzt werden kann. Damit ist möglicherweise der geografische Hinweis auf den im Norden Naxxars verlaufenden Höhenzug, der in der Tat die Insel teilt, gemeint. Man kann aber auch der Aussage folgen, dass Naxxar dem Wort „nasra“ abgeleitet ist, das so viel wie „Christentum“ bedeutet und einen Hinweis gibt auf die Vermutung, dass der Apostel Paulus nach seinem Schiffbruch vor Malta in Naxxar gepredigt hat.

Schon 1436 gehört eine Kirche in Naxxar zum Pfarrbezirk des Bischofs De Mello, und sie war bereits damals der Mutter Gottes geweiht. 1575 unterstanden dem Pfarrbezirk Naxxar 36 Kirchen, darunter allein 14 in Naxxar selbst. Die heutige Kirche „Our Lady of Victories“ wurde zwischen 1616 und 1630 erbaut, als für die damals 1.200 Einwohner eine größere Kirche benötigt wurde. Der Bauplan stammt von Tommaso Dingli, einem der besten maltesischen Architekten der damaligen Zeit. 1691 wurden der Chor und die Außenanlagen noch einmal nach einem Entwurf von Lorenzo Gafà, dem Architekten der Kathedrale von Mdina, umgestaltet.

Ein weiteres bemerkenswertes Gebäude, der Palazzo Parisio, hat seinen Ursprung im 18. Jahrhundert. Zunächst von den Jesuiten als Sommerresidenz genutzt, erwarb der Marquis Giuseppe Scicluna das Grundstück und ließ das Gebäude in den Jahren von 1898 bis 1906 in eine prunkvolle Residenz im italienischen Renaissancestil umbauen. Auch die Inneneinrichtung wurde mit Werken italienischer Künstler ausgestattet. Scicluna ließ außerdem einen für Malta einmaligen barocken Garten mit symmetrischen Rabatten, Springbrunnen und einer Orangerie anlegen. Der Marquis starb bereits 1907 kurz nach der Fertigstellung seiner Residenz, die danach nicht mehr weiter privat genutzt wurde. Die Erben machten das Grundstück der Öffentlichkeit zugänglich. Noch heute ist der Palazzo im Eigentum der Familie Scicluna, die auf Malta eine Bierbrauerei betreibt.

Neben dem Fremdenverkehr ist die jährlich im Juli stattfindende Internationale Handelsmesse (Malta International Trade) zu einem bedeutenden Wirtschaftsfaktor für Naxxar geworden. In Naxxar befindet sich auch die berühmteste Likör-Brauerei Maltas – Zeppi´s. Zeppi´s stellt unter anderem auch Kaktusfeigenlikör her.

* Edward Scicluna, maltesischer Politiker und Europaparlamentsabgeordneter

* Mary Spiteri, maltesische Sängerin

* Claudette Pace, maltesische Sängerin und Politikerin

 

Karte (Kartografie) - Naxxar (In-Naxxar)

Geographische Breite / Geographische Länge : 35° 55' 60" N / 14° 26' 15" E | Zeitzone : UTC+1:0 / UTC+2 | Währung : EUR | Telefon : 356  

Karte (Kartografie)

Bing (Suchmaschine)-Karte (Kartografie)-Naxxar
Bing (Suchmaschine)
Karte (Kartografie)-Naxxar-Esri.WorldImagery
Esri.WorldImagery
Karte (Kartografie)-Naxxar-Esri.WorldStreetMap
Esri.WorldStreetMap
Karte (Kartografie)-Naxxar-OpenStreetMap.Mapnik
OpenStreetMap.Mapnik
Karte (Kartografie)-Naxxar-OpenStreetMap.HOT
OpenStreetMap.HOT
Karte (Kartografie)-Naxxar-CartoDB.Positron
CartoDB.Positron
Karte (Kartografie)-Naxxar-CartoDB.Voyager
CartoDB.Voyager
Karte (Kartografie)-Naxxar-OpenMapSurfer.Roads
OpenMapSurfer.Roads
Karte (Kartografie)-Naxxar-Esri.WorldTopoMap
Esri.WorldTopoMap
Karte (Kartografie)-Naxxar-Stamen.TonerLite
Stamen.TonerLite

Bild (Fotografie)

Naxxar--Datei:Naxxargarden

Datei:Naxxargarden
Naxxar--Datei:Naxxarpalazzo

Datei:Naxxarpalazzo
Naxxar
Naxxar
Naxxar
Naxxar
Naxxar
Naxxar
Naxxar
Naxxar
Naxxar
Naxxar
Naxxar
Naxxar
Naxxar
Naxxar
Naxxar
Naxxar
Naxxar
Naxxar
1 

Country - Malta

Flagge Maltas
Die Republik Malta ist ein südeuropäischer Inselstaat im Mittelmeer. Sie besteht aus den drei bewohnten Inseln Malta (einschließlich der Kleinstinsel Manoel), etwa 246 Quadratkilometer, Gozo (maltesisch: Għawdex), etwa 67 Quadratkilometer und Comino (maltesisch Kemmuna, etwa drei Quadratkilometer) sowie aus den unbewohnten Kleinstinseln Cominotto (maltesisch Kemmunett), Filfla, St. Paul’s Islands und Fungus Rock. Politisch gliedert sich die Hauptinsel Malta in zwei Regionen mit fünf Bezirken. Gozo und Comino bilden zusammen die dritte Region und den sechsten Bezirk. Bei den Römern hieß die jetzige Stadt Mdina melita – dieser Name geht auf die punische Bezeichnung für einen Zufluchtsort malet zurück –, was der Ursprung des heutigen Namens der Insel sein dürfte.

Mit rund 438.000 Einwohnern (2017) auf 316 Quadratkilometern Fläche gilt Malta als der Staat mit der fünfthöchsten Bevölkerungsdichte weltweit. Der Großteil der Bevölkerung konzentriert sich auf die Hauptstadtregion um Valletta, in dessen Ballungsraum rund 394.000 Einwohner leben.
Währung / Sprache  
ISO Währung Symbol Signifikante Stellen
EUR Euro (Euro) 2
ISO Sprache
EN Englische Sprache (English language)
MT Maltesische Sprache (Maltese language)
Karte (Kartografie)  
Karte (Kartografie)-MaltaRoad-map-of-Malta.gif
Road-map-of-Malta.gi...
1412x1142
Karte (Kartografie)-MaltaMalta_Regions_map.png
Malta_Regions_map.pn...
3128x2450
Karte (Kartografie)-MaltaSatelite_image_of_Malta.jpg
Satelite_image_of_Ma...
2760x2124

Verwaltungseinheit

Stadt, Dorf,...

Facebook

 mapnall@gmail.com