Karte (Kartografie) - Suai

Welt >  Ozeanien >  Osttimor >  Cova Lima >  Suai

Suai

Suai ist die Hauptstadt der osttimoresischen Gemeinde Cova Lima. Der Name leitet sich von den Tetum-Wörtern „su rai henek“ ab, su für „graben“, rai für „Erde“ oder „Land“, henek für „Kies“. „Rai henek“ bedeutet „Sand“. Für den Häuserbau wurde Sand abgebaut. Zur Vereinfachung sagten die Leute nur „Su Rai“, woraus später „Suai“ wurde.

Die Stadt besteht aus einer Ansammlung mehrerer Ortsteilen, die im Suco Debos (Verwaltungsamts Suai) eine geschlossene Siedlung bilden. Debos ist als „urban“ klassifiziert. Zu ihnen gehören Ahinarai (Ahi Na Rai), Bonuc und Orun. Das Zentrum liegt etwas landeinwärts von der Timorsee, auf einer Meereshöhe von, etwa 80 km in Luftlinie südwestlich der Landeshauptstadt Dili. Auf der verhältnismäßig gut ausgebauten Straße, die in Suai endet, sind es über Aileu und Ainaro nach Dili 138 km. Das Siedlungszentrum Suai verfügt über zwei Vorschulen, zwei Grundschulen (darunter die Escola Primaria Catolica Ave Maria Suai), zwei vorbereitenden Schulen für die Sekundärstufe, eine Sekundarschule, einen ausgebauten Hubschrauberlandeplatz, ein Krankenhaus, ein kommunales Gesundheitszentrum und eine Polizeistation.

Neben der alten Kirche Nossa Senhora do Rosario, in der das Kirchenmassaker von Suai stattfand, stand jahrelang der Rohbau eines beeindruckenden, neuen Kirchenbaus, der bereits in der Besatzungszeit begonnen wurde. 2012 wurde die neue Kirche Ave Maria fertiggestellt und am 15. August geweiht. Der Flughafen von Suai liegt im Suco Labarai. Er wurde 2017 ausgebaut und am 19. Juni als Flughafen Comandante – em Chefe Estado das FALINTIL Kay Rala Xanana Gusmão neu eröffnet. An der Küste von Suai Loro liegen die Ruinen eines portugiesischen Forts. Samstags findet in Suai ein Wochenmarkt statt.

 

Karte (Kartografie) - Suai

Geographische Breite / Geographische Länge : 9° 18' 0" S / 125° 15' 0" E | Zeitzone : UTC+9 | Währung : USD | Telefon : 670  

Karte (Kartografie)

Bing (Suchmaschine)-Karte (Kartografie)-Suai
Bing (Suchmaschine)
OpenStreetMap-Karte (Kartografie)-Suai
OpenStreetMap
Karte (Kartografie)-Suai-Esri.WorldImagery
Esri.WorldImagery
Karte (Kartografie)-Suai-Esri.WorldStreetMap
Esri.WorldStreetMap
Karte (Kartografie)-Suai-OpenStreetMap.Mapnik
OpenStreetMap.Mapnik
Karte (Kartografie)-Suai-OpenStreetMap.HOT
OpenStreetMap.HOT
Karte (Kartografie)-Suai-CartoDB.Positron
CartoDB.Positron
Karte (Kartografie)-Suai-CartoDB.Voyager
CartoDB.Voyager
Karte (Kartografie)-Suai-OpenMapSurfer.Roads
OpenMapSurfer.Roads
Karte (Kartografie)-Suai-Esri.WorldTopoMap
Esri.WorldTopoMap
Karte (Kartografie)-Suai-Stamen.TonerLite
Stamen.TonerLite

Bild (Fotografie)

Suai-Geographie-Datei:Suai Klimadiagramm
Geographie
Datei:Suai Klimadiagramm
Suai-Geschichte-Datei:Suai Loro Administration
Geschichte
Datei:Suai Loro Administration
Suai-Geschichte-Datei:Antiga igreja de Suai
Geschichte
Datei:Antiga igreja de Suai
Suai-Geschichte-Datei:Gedenksteine Suai-Massaker
Geschichte
Datei:Gedenksteine Suai-Massaker
Suai-Städtepartnerschaften-Datei:Flag of Australia
Städtepartnerschaften
Datei:Flag of Australia
Suai-Städtepartnerschaften-Datei:Hand-loom-timor
Städtepartnerschaften
Datei:Hand-loom-timor
Suai
Suai
Suai
Suai
Suai
Suai
Suai
Suai
Suai
Suai
1 

Country - Osttimor

Flagge Osttimors
Die Demokratische Republik Timor-Leste, im Deutschen auch als Osttimor bezeichnet, ist ein Inselstaat in Südostasien. Es war der erste Staat, der im 21. Jahrhundert unabhängig wurde. Die einzige Landgrenze trennt Osttimor vom indonesischen Westteil der Insel Timor, der zu der Provinz Ost-Nusa Tenggara (Nusa Tenggara Timur) gehört. Nördlich liegen die zu Indonesien gehörenden Inseln Alor, Wetar und Liran und nordöstlich weitere Inseln der indonesischen Provinz Maluku. Australien liegt südlich, jenseits der Timorsee. Neben dem Ostteil Timors gehören zum Staat Osttimor auch die Exklave Oecusse in Westtimor und die Inseln Atauro und Jaco.

Der international offizielle, portugiesische Landesname Timor-Leste bedeutet wörtlich ‚Timor-Ost‘. In der Amtssprache Tetum heißt das Land Timór Loro Sa’e, was übersetzt ebenfalls ‚Osttimor‘ bedeutet (wörtlich ‚Timor der aufgehenden Sonne‘, wobei die aufgehende Sonne in dieser Sprache für die Himmelsrichtung Osten steht). Neuerdings findet man auch offizielle Dokumente, in denen der Landesname auf Tetum Timór-Leste lautet. Berücksichtigt man, dass auch das indonesische Wort timur ‚Osten‘ bedeutet und sich der Name der Insel Timor davon herleitet, ergäbe sich die wörtliche Bedeutung ‚Osten vom Osten‘ beziehungsweise ‚Osten der Ostinsel‘. Auch der während der indonesischen Besatzungszeit verwendete Provinzname Timor Timur bedeutet damit ‚Osttimor‘.
Währung / Sprache  
ISO Währung Symbol Signifikante Stellen
USD US-Dollar (United States dollar) $ 2
ISO Sprache
EN Englische Sprache (English language)
ID Indonesische Sprache (Indonesian language)
PT Portugiesische Sprache (Portuguese language)
Karte (Kartografie)  
Karte (Kartografie)-Osttimor1701px-East_Timor_map.svg.png
1701px-East_Timor_ma...
1701x1040
Karte (Kartografie)-OsttimorEast_Timor_districts_named.png
East_Timor_districts...
1000x433
Karte (Kartografie)-OsttimorEast_Timor_relief_location_map.jpg
East_Timor_relief_lo...
2000x1223
Karte (Kartografie)-Osttimorimage.jpg
image.jpg
1397x1310
Karte (Kartografie)-Osttimorimage.jpg
image.jpg
1397x1311
Stadtviertel - Country  
  •  Indonesien 

Verwaltungseinheit

Country, Staat, Region,...

Facebook

 mapnall@gmail.com