Währung - Sri-Lanka-Rupie

Währung  >  Sri-Lanka-Rupie

Sri-Lanka-Rupie

Rs රු or ரூ
Die Sri-Lanka-Rupie (Sinhala: රුපියල, Tamil: ரூபாய்) (Währungssymbol: ₨; ISO 4217: LKR) ist die aktuelle Währung auf Sri Lanka. Eine Rupie ist dabei in 100 (Sri-Lanka-)Cents (Abkürzung: S.L.Cts.) unterteilt. Sie wird von der Zentralbank von Sri Lanka ausgegeben.

Im Jahre 1825 wurde das Britische Pfund zum offiziellen Buchungsgeld von Ceylon erklärt und ersetzte damit den Ceylonesischen Rixdollar mit einem Umrechnungsfaktor von 1 Pfund = 13⅓ Rixdollar. Das britische Silbergeld wurde somit zum gesetzlichen Zahlungsmittel auf der Insel. In Pfund angegebene Banknoten wurden ab 1827 verausgabt und ersetzten die früheren Rixdollar-Noten. Bis Juni 1831 wurden die noch im Umlauf verbliebenen alten Noten aus dem Zahlungsverkehr gezogen und waren ab diesem Zeitpunkt nicht weiter gültig.

Die Indische Rupie wurde ab dem 26. September 1836 zur Standardmünze Ceylons, als die Insel zum indischen Währungsraum wechselte. Die Banknoten in Pfund Sterling blieben jedoch auch nach 1836 im Umlauf und wurden parallel zur Rupie als Zahlungsmittel akzeptiert. Als gesetzliches Zahlungsmittel blieb die britische Silbermünze erhalten und auch die kaufmännische Buchhaltung wurde weiterhin in Pfund, Schillings und Pence durchgeführt. Als Zahlungsmittel wurden dagegen immer mehr die Rupie und das Anna mit einem festgelegten Umtauschkurs von 2 Schillings pro Rupie (also 1 Pfund = 10 Rupien) bevorzugt. Die Bank of Ceylon war die erste Privatbank, die ab 1844 Banknoten auf der Insel verausgabte.

Die Indische Rupie wurde formal am 18. Juni 1869 zum uneingeschränkten gesetzlichen Zahlungsmittel. Am 23. August wurde die zuvor in 16 Anna, 64 Paisa und 192 Pai eingeteilte Rupie dezimalisiert und in 100 Cent unterteilt. Damit wurde sie zu Ceylons Geldmarktwährung und ab dem 1. Januar 1872 zu dem alleinigen gesetzlichen Zahlungsmittel, womit sie das britische Pfund mit einem Umtauschkurs von 1 Rupie = 2 Schillings und 3 Pence ersetzte.

Im Jahre 1872 wurden Kupfermünzen in Werten von ¼, ½, 1 und 5 Cent mit Prägedatum von 1870 in den Verkehr gebracht, gefolgt ab 1892 von Silbermünzen im Wert von 10, 25 und 50 Cent. Die Herstellung der ¼-Cent-Münzen wurde 1904 eingestellt. Die großen 5-Cent-Münzen wurden ab 1909 durch kleinere Kupfer-Nickel-Münzen ersetzt, die eine quadratische Form mit abgerundeten Ecken aufwiesen. 1919 wurde der Silbergehalt von 0,800 auf einen Anteil von 0,550 reduziert.

Zwischen 1940 und 1944 wurde ein großräumiger Austausch des Münzgeldes durchgeführt. Die Herstellung der ½-Cent-Münze wurde ab 1940 eingestellt und die 1-Cent-Münze ab 1942 in Bronze gefertigt. Nickel-Messing ersetzte im gleichen Jahr die Kupfer-Nickel-Legierung der 5-Cent-Münze, wie auch ab 1943 das Silber bei den 25- und 50-Cent-Stücken. Im Jahre 1944 wurden gezähnte Nickel-Messingmünzen in Werten von 2 und 10 Cent eingeführt.

1963 wurde eine neue Münzserie ohne Porträt eines Monarchen eingeführt. Die verausgabten 1- und 2-Cent-Münzen bestanden aus Aluminium, 5 und 10 Cent aus Nickel-Messing, 2 Cent, 50 Cent und 1 Rupie aus Kupfer-Nickel. Eine Kupfer-Nickel-Münze zu 2 Rupien und eine Aluminium-Bronze-Münze zu 5 Rupien wurden schließlich 1984 eingeführt.

Die seit 1963 ausgegebenen Münzen tragen auf der Vorderseite den Wappenschild von Sri Lanka. Die Rückseite zeigt den Nennwert und darunter die Wertangabe in Sinhala, Tamil und Englisch sowie das Ausgabejahr am unteren Rand und der Aufschrift Sri Lanka in Sinhala am oberen Rand. Am 14. Dezember 2005 verausgabte die Zentralbank von Sri Lanka eine neue Münzserie in den Nennwerten von 25 und 50 Cent, 1, 2 und 5 Rupien. Die niedrigeren Nennwerte von 1, 2, 5 und 10 Cent, die ebenfalls eine gesetzliche Zahlungsfähigkeit besitzen, sind weitgehend aus dem Umlauf verschwunden und werden in der Regel von Banken nicht mehr ausgegeben.

Das Design der Vorder- und Rückseite der neuen Münzen sind mit den im Umlauf befindlichen Münzen des jeweiligen Nennwertes identisch, jedoch haben sich Gewicht und Legierung geändert, was eine Identifikation erleichtern soll.

Gedenkmünzen werden in Nennwerten von 100, 500, 1000 und 5000 Rupien verausgabt und sind ebenso im Umlauf.

Country

Sri Lanka

Sri Lanka, bis 1972 Ceylon (seither Demokratische Sozialistische Republik Sri Lanka), ist ein Inselstaat im Indischen Ozean, 237 km (Westküste der Insel) östlich der Südspitze des Indischen Subkontinents, und zählt 20,8 Mio. Einwohner. Die kürzeste Entfernung zwischen Indien (Kodiyakkarai) und Sri Lanka (Munasal) beträgt 54,8 km.

Durch ihre Lage bildete die Insel von der Antike bis zur Moderne einen strategischen Knotenpunkt für die Seefahrt zwischen Vorder- und Südostasien. Der Süden und die Gebiete um Anuradhapura waren Zentren des antiken Buddhismus, wohingegen im Norden und Osten hinduistische Tempelkomplexe existierten. Heute ist das Land eine multireligiöse und multiethnische Nation, in der neben dem Buddhismus und dem Hinduismus das Christentum und der Islam bedeutende Religionen sind. Die Singhalesen machen den größten Teil der Bevölkerung aus. Die Tamilen stellen die größte Minderheit. Andere ethnische Minderheiten sind die Moors, Malaien, Burgher und die indigene Bevölkerung Sri Lankas, die Veddas.

Sprache

Sri Lankan rupee (English)  Rupia singalese (Italiano)  Sri Lankaanse roepie (Nederlands)  Roupie srilankaise (Français)  Sri-Lanka-Rupie (Deutsch)  Rupia do Sri Lanka (Português)  Шри-ланкийская рупия (Русский)  Rupia de Sri Lanka (Español)  Rupia lankijska (Polski)  斯里蘭卡盧比 (中文)  Lankesisk rupee (Svenska)  スリランカ・ルピー (日本語)  Рупія Шрі-Ланки (Українська)  Шриланкийска рупия (Български)  스리랑카 루피 (한국어)  Sri Lankan rupia (Suomi)  Rupee Sri Lanka (Bahasa Indonesia)  Šri Lankos rupija (Lietuvių)  Srilankanske rupee (Dansk)  Sri Lanka rupisi (Türkçe)  Шриланчанска рупија (Српски / Srpski)  Srí Lanka-i rúpia (Magyar)  Šrilanska rupija (Hrvatski)  Rupee Sri Lanka (Tiếng Việt) 
 mapnall@gmail.com