Sprache - Kannada

Sprache  >  Kannada

Kannada

Kannada (ಕನ್ನಡ ), auch Kanaresisch, ist eine Sprache aus der dravidischen Sprachfamilie. Sie wird in Südindien, hauptsächlich im Bundesstaat Karnataka, von etwa 44 Millionen Muttersprachlern gesprochen und vornehmlich in Kannada-Schrift geschrieben. Die Sprecher des Kannada bezeichnet man als Kannadiga.

Das Verbreitungsgebiet des Kannada deckt sich weitgehend mit dem südindischen Bundesstaat Karnataka, dessen Grenzen 1956 entlang der Sprachgrenze des Kannada gezogen wurden. Daneben gibt es kannadasprachige Minderheiten in den angrenzenden Gebieten Südindiens. Seit jüngerer Zeit wird Kannada auch unter Auslandsindern in den USA, im Vereinigten Königreich sowie in Kanada und Australien gesprochen. Das Kannada dient im Bundesstaat Karnataka als Amtssprache. Die meisten nicht-kannadasprachigen Einwohner des Bundesstaates beherrschen Kannada als Zweitsprache. Daneben ist es auf überregionaler Ebene als eine von 22 Verfassungssprachen Indiens anerkannt.

Laut der indischen Volkszählung 2011 wird Kannada von knapp 44 Millionen Menschen als Muttersprache gesprochen. Davon leben gut 41 Millionen in Karnataka, wo Kannada-Sprecher rund zwei Drittel der Bevölkerung stellen. Größere Minderheiten von Kannada-Sprechern finden sich auch in den Nachbarbundesstaaten Tamil Nadu (1,3 Millionen), Maharashtra (1,0 Millionen) und Andhra Pradesh (0,5 Millionen).

Country

Indien



Indien (Aussprache []) ist ein Staat in Südasien, der den größten Teil des indischen Subkontinents umfasst. Indien ist eine Bundesrepublik, die von 29 Bundesstaaten gebildet wird und außerdem sieben bundesunmittelbare Gebiete umfasst. Der Eigenname der Republik lautet in den beiden landesweit gültigen Amtssprachen Bharat Ganarajya (Hindi) und Republic of India (Englisch). Die moderne demokratische und säkulare indische Republik besteht seit 1949 und seit 1950 gilt die Verfassung Indiens.
 mapnall@gmail.com