Nationalflagge - Flagge der Elfenbeinküste

Nationalflagge  >  Flagge der Elfenbeinküste

Flagge der Elfenbeinküste

Die Flagge der Elfenbeinküste wurde am 3. Dezember 1959 offiziell eingeführt.

Die Nationalflagge besteht aus drei gleich großen vertikalen Streifen: links orange, in der Mitte weiß und rechts grün.

Am bekanntesten ist diese Farbdeutung: Orange steht für die Savannen im Norden des Landes, Grün für die Wälder der südlichen Küstengebiete, während Weiß die Einheit zwischen Norden und Süden symbolisieren soll.

Auf der Webseite des Präsidenten fand sich folgende Erklärung: „Orange ist die Farbe des Landes, reich und großzügig, der Sinn unseres Kampfes, das Blut eines jungen Volkes, das um seine Befreiung kämpft. Weiß steht für den Frieden, Frieden mit Gerechtigkeit. Grün steht für Hoffnung und die Gewissheit auf eine bessere Zukunft.“

Eine dritte Erklärung lautet folgendermaßen: Orange für den Geist der nationalen Entwicklung, Weiß für Frieden und Reinheit und Grün für Hoffnung auf die Zukunft dank der Nutzbarmachung der Naturschätze.

Als Trikolore ist sie der Flagge Frankreichs, der ehemaligen Kolonialmacht, nachempfunden. Dasselbe Vorbild hat die Flagge Irlands, welche die Farben der Elfenbeinküste spiegelverkehrt verwendet. Ein weiterer Unterschied sind die anderen Proportionen. Irlands Flagge hat ein Seitenverhältnis 1:2.

Die drei Streifen sollen für Einheit, Zucht und Arbeit stehen.

Die Nationalflagge ist zu verwenden

* an öffentlichen Gebäuden

* als Tischflagge auf dem Schreibtisch von Staatsangestellten und Beamten.
Nationalflagge 
Flagge der Elfenbeinküste

Country - Elfenbeinküste

Die Elfenbeinküste (amtlicher Name:, []) ist ein Staat in Westafrika. Er grenzt an Liberia, Guinea, Mali, Burkina Faso und Ghana und im Süden an den Atlantischen Ozean.

Das Land, das am 7. August 1960 die Unabhängigkeit von Frankreich erlangte, war jahrzehntelang politisch stabil und wurde durch die Einheitspartei PDCI (Parti Démocratique de Côte d’Ivoire) des damaligen Präsidenten Houphouët-Boigny regiert. Exporterlöse aus Kakao und Kaffee garantierten einen relativen Wohlstand. Innere Spannungen führten 1990 zum Ende der PDCI-Herrschaft. Mit zunehmenden wirtschaftlichen Schwierigkeiten durch den Verfall der Kakaopreise eskalierten die Konflikte und führten zu einem bürgerkriegsähnlichen Zustand, der das Land 2002 in zwei Teile zerriss. Seit dem Friedensvertrag von 2007 wird an der Versöhnung und Wiedervereinigung der Elfenbeinküste gearbeitet. Seitdem zählt es wieder zu den am schnellsten wachsenden Wirtschaften Afrikas. Im Entwicklungsindex der Vereinten Nationen steht die Elfenbeinküste im Jahr 2016 auf Platz 171 von 188.
Stadtviertel - Country  

  •  Burkina Faso 
  •  Ghana 
  •  Guinea 
  •  Liberia 
  •  Mali 

Sprache

Flag of Ivory Coast (English)  Bandiera della Costa d'Avorio (Italiano)  Vlag van Ivoorkust (Nederlands)  Drapeau de la Côte d'Ivoire (Français)  Flagge der Elfenbeinküste (Deutsch)  Bandeira da Costa do Marfim (Português)  Флаг Кот-д’Ивуара (Русский)  Bandera de Costa de Marfil (Español)  Flaga Wybrzeża Kości Słoniowej (Polski)  科特迪瓦国旗 (中文)  Elfenbenskustens flagga (Svenska)  Drapelul Coastei de Fildeș (Română)  コートジボワールの国旗 (日本語)  Прапор Кот-д'Івуару (Українська)  Национално знаме на Кот д'Ивоар (Български)  코트디부아르의 국기 (한국어)  Norsunluurannikon lippu (Suomi)  Bendera Pantai Gading (Bahasa Indonesia)  Dramblio Kaulo Kranto vėliava (Lietuvių)  Vlajka Pobřeží slonoviny (Česky)  Fildişi Sahili bayrağı (Türkçe)  Застава Обале Слоноваче (Српски / Srpski)  Elevandiluuranniku lipp (Eesti)  Vlajka Pobrežia Slonoviny (Slovenčina)  Elefántcsontpart zászlaja (Magyar)  Zastava Obale Bjelokosti (Hrvatski)  ธงชาติโกตดิวัวร์ (ไทย)  Σημαία της Ακτής Ελεφαντοστού (Ελληνικά) 
 mapnall@gmail.com