Karte (Kartografie) - Helsinki

Helsinki
Helsinki ( [], []) ist die Hauptstadt Finnlands. Sie liegt in der Landschaft Uusimaa im Süden des Landes an der Küste des Finnischen Meerbusens und ist die nördlichste Hauptstadt eines EU-Mitgliedstaates. Mit Einwohnern (Stand ) ist Helsinki die mit Abstand größte Stadt Finnlands und drittgrößte Stadt der Nordischen Länder, nach Stockholm und Oslo.

Zusammen mit den Nachbarstädten Espoo, Vantaa und Kauniainen bildet es die sogenannte Hauptstadtregion, einen Ballungsraum mit etwa 1,49 Millionen Einwohnern und damit den nördlichsten Ballungsraum der Welt mit über einer Million Einwohnern. Helsinki ist das politische, wirtschaftliche, wissenschaftliche und kulturelle Zentrum Finnlands. Rund sechs Prozent der Einwohner Helsinkis sind schwedischsprachig, offiziell ist die Stadt zweisprachig.

Helsinki liegt 80 km nördlich von Tallinn, Estland, 400 km östlich von Stockholm, Schweden, und 300 km westlich von Sankt Petersburg, Russland. Es hat enge historische Verbindungen zu diesen drei Städten.

Die Stadt wurde unter dem schwedischen Namen Helsinge fors im Jahr 1550 während der Zugehörigkeit Finnlands zu Schweden gegründet, blieb aber lange unbedeutend. Kurz nachdem Finnland unter russische Herrschaft gekommen war, wurde Helsingfors 1812 zur Hauptstadt des neugegründeten Großfürstentums Finnland bestimmt und löste so Åbo (finnisch Turku) als wichtigste Stadt des Landes ab. Der offizielle Gebrauch des finnisierten Namens Helsinki begann erst 1819.

Seit 1917 ist Helsinki Hauptstadt des unabhängigen Finnlands.

Der schwedische Name der Stadt Helsingfors stammt vom Namen des Kirchspiels Helsinge und dem Fluss Helsingån (heute Vanda å), an dessen letzter Stromschnelle vor der Mündung die Stadt gegründet wurde. Der Ursprung des Namens Helsinge ist umstritten. Entsprechend einer seit den 1630er Jahren geltenden Auffassung hätten Neusiedler aus dem schwedischen Hälsingland, die sich im 13. Jahrhundert am Finnischen Meerbusen ansiedelten, dem Fluss Helsingån den Namen ihrer Heimat gegeben. Heute wird diese Theorie in Frage gestellt, weil Dialektologen zeigen konnten, dass die Neusiedler tatsächlich aus Uppland und benachbarten Gebieten stammten. Der Name Helsinge kann somit nicht auf das Ethnonym der Neusiedler zurückgehen und beschreibt wahrscheinlich eine Eigenschaft in der Landschaft. Diese könnte mit dem „Hals“ des Flusses zu tun haben, d. h. der schmalen Stelle an der Stromschnelle. Der gleichlautende Wortteil findet sich außer im Namen der schwedischen historischen Provinz Hälsingland auch in den Namen anderer Städte, die in Verbindung zu einer Meerenge stehen, z. B. Helsingborg und Helsingør.

Als die Stadt 1550 an der Mündung des Helsingån gegründet wurde, bekam sie den Namen Helsinge fors. Die Stromschnelle heißt heute auf Schwedisch Gammelstadsforsen. Lokal nannte man die Stadt Helsinge oder Helsing, was auf Finnisch zu Helsinki wurde. Der finnische Name der Stadt ist in offiziellen Dokumenten erstmals 1819 in Verordnungen des Finnischen Senats belegt. Erst seit dem 20. Jahrhundert wird im internationalen Kontext vorwiegend der finnische Name verwendet (außer in Schweden und Norwegen).

Im lokalen Slang sagt man Stadi, eine finnisierte Form des schwedischen Wortes stad („Stadt“). Besonders außerhalb des Stadtgebiets ist Helsinki als Hesa bekannt. Beide Namen werden sowohl von Finnen als auch Finnlandschweden verwendet. Auf Nordsamisch heißt Helsinki Helsset. Helsingfors wird oft zu H:fors verkürzt, während Hki die Abkürzung für Helsinki ist.

Als Helsingfors 1812 Finnlands Hauptstadt wurde, kam der Vorschlag auf, es (nach Zar Alexander I.) in Alexandria umzubenennen; doch diese Idee verfiel.

 
Karte (Kartografie) - Helsinki
Land (Geographie) - Finnland
Flagge Finnlands
Finnland, amtlich Republik Finnland (finnisch Suomen tasavalta, schwedisch Republiken Finland), ist eine parlamentarische Republik in Nordeuropa und seit 1995 Mitglied der Europäischen Union. Finnland grenzt an Schweden, Norwegen, Russland und die Ostsee.

Mit etwa 5,5 Millionen Einwohnern auf einer Fläche fast so groß wie Deutschland gehört Finnland zu den am dünnsten besiedelten Ländern Europas. Der Großteil der Bevölkerung lebt im Süden des Landes mit der Hauptstadt Helsinki sowie den Großstädten Espoo, Tampere, Vantaa und Turku. Die beiden Amtssprachen sind Finnisch und Schwedisch, wobei 88,7 % der Bevölkerung finnisch- und 5,3 % schwedischsprachig sind (siehe unten). Die einsprachig schwedische Inselgruppe Åland hat einen weitreichenden Autonomiestatus.
Karte (Kartografie) - FinnlandFinnish_municipalities_2007.png
Finnish_municipaliti...
1905x3296
freemapviewer.org
Karte (Kartografie) - FinnlandFinland_regions.png
Finland_regions.png
683x1000
freemapviewer.org
Karte (Kartografie) - FinnlandEv17612_Scandinavia.A2002149.0945.250mFINLANDONLY.jpg
Ev17612_Scandinavia....
2862x4732
freemapviewer.org
Karte (Kartografie) - Finnland2000px-Map_of_Finland-en.svg.png
2000px-Map_of_Finlan...
2000x2928
freemapviewer.org
Karte (Kartografie) - FinnlandFinland_1996_CIA_map.jpg
Finland_1996_CIA_map...
1662x2000
freemapviewer.org
Währung / Sprache  
ISO Währung Symbol Signifikante Stellen
EUR Euro (Euro) € 2
ISO Sprache
FI Finnische Sprache (Finnish language)
SV Schwedische Sprache (Swedish language)
Stadtviertel - Land (Geographie)  
  •  Norwegen 
  •  Russland 
  •  Schweden 
Verwaltungseinheit
Stadt, Dorf,...