Karte (Kartografie) - Kasos (Dimos Kasos)

Kasos (Dimos Kasos)
Die griechische Insel Kasos bildet mit den unbewohnten Inseln Armathia, Makronisi und weiteren Felseninselchen die gleichnamige Gemeinde (, Dimos) in der Region Südliche Ägäis. Die 66,419 km² große Dodekanes-Insel liegt etwa 7 km südwestlich von Karpathos und rund 70 km nordöstlich von Kreta und ist damit die südlichste Insel der Dodekanes. Der Prionas ist mit 601 Meter der höchste Berg der Insel.

Nach der Volkszählung 2011 leben 1084 Einwohner auf Kasos, davon 357 im Haupt- und Hafenort Fry (Φρυ ). Einwohner- und flächenmäßig größtes Dorf ist Agia Marina (Αγία Μαρίνα) mit 444 Bewohnern, südwestlich von Fry auf zirka 150 Meter Höhe gelegen. Die weiteren Dörfer sind Arvanitochorio (Αρβανιτοχώριο), Poli (Πόλι), Panagia (Παναγία) und Emborio (Εμποριό) sowie der isoliert im äußersten Westen gelegene Weiler Chadies.

 
Karte (Kartografie) - Kasos (Dimos Kasos)
Land (Geographie) - Griechenland
Flagge Griechenlands
Griechenland ( [], Elláda, formell Ελλάς, Ellás ‚Hellas‘; amtliche Vollform Ελληνική Δημοκρατία, Ellinikí Dimokratía ‚Hellenische Republik‘ ) ist ein Staat in Südosteuropa und ein Mittelmeeranrainerstaat. Das griechische Staatsgebiet grenzt an Albanien, Nordmazedonien, Bulgarien und die Türkei. Griechenland ist eine parlamentarische Republik mit präsidialen Elementen. Die Hauptstadt des Landes ist Athen. Weitere bedeutende große Städte sind Thessaloniki, Patras, Iraklio und Piräus.

Das antike Griechenland ist als frühe europäische Hochkultur bekannt, die wichtige Errungenschaften wie die attische Demokratie und Philosophie, frühe Naturwissenschaften und die klassische griechische Architektur und Literatur (Epik, Poesie, Dramatik) hervorbrachte, die in den folgenden Epochen bis in die Neuzeit hinein als vorbildlich galten. Nach dem Aufgehen in verschiedenen Großreichen wie dem Römischen Reich in der Antike, dem christlich-griechisch geprägten Byzantinischen Reich und dem muslimisch-türkisch dominierten Vielvölkerstaat des Osmanischen Reiches konnte erst im 19. Jahrhundert im Zuge der griechischen Revolution und der folgenden Unabhängigkeit von den Osmanen wieder ein griechischer Staat gebildet werden. Die heutige parlamentarische Präsidialdemokratie geht zurück auf das Referendum im Dezember 1974 zur Abschaffung der Monarchie und für die Einführung der Republik.
Karte (Kartografie) - Griechenlandimage.jpg
image.jpg
1403x1904
freemapviewer.org
Karte (Kartografie) - GriechenlandGreece_regions_map.png
Greece_regions_map.p...
1702x1800
freemapviewer.org
Karte (Kartografie) - Griechenland2000px-Map_greek_sanctuaries-en.svg.png
2000px-Map_greek_san...
2000x1597
freemapviewer.org
Karte (Kartografie) - Griechenlandimage.jpg
image.jpg
1403x1904
freemapviewer.org
Karte (Kartografie) - Griechenland1003px-Greece_location_map.svg.png
1003px-Greece_locati...
1003x825
freemapviewer.org
Währung / Sprache  
ISO Währung Symbol Signifikante Stellen
EUR Euro (Euro) € 2
ISO Sprache
EN Englische Sprache (English language)
FR Französische Sprache (French language)
EL Griechische Sprache (Greek language)
Stadtviertel - Land (Geographie)  
  •  Türkei 
  •  Albanien 
  •  Bulgarien 
  •  Nordmazedonien 
Verwaltungseinheit
Stadt, Dorf,...
 Fri