Karte (Kartografie) - Dschibuti (Stadt) (Djibouti)

Welt >  Afrika >  Dschibuti >  Dschibuti >  Dschibuti

Dschibuti (Djibouti)

Dschibuti ist die Hauptstadt des gleichnamigen afrikanischen Staates Dschibuti. Die Hafenstadt liegt am Eingang zum Golf von Tadjoura, einem Teil des Golfes von Aden, südlich der Meerenge des Bab al-Mandab.

__INHALTSVERZEICHNIS__

Die Stadt wurde 1888 von den Franzosen gegründet. 1892 löste sie Obock als Hauptstadt von Französisch-Somaliland ab. Der ursprüngliche Distrikt Dschibuti hatte eine Fläche von 630 km². Mit der Verwaltungsreform vom 7. Juli 2002 wurde eine neue Region, Arta, errichtet, aus Teilen des Distrikts Dikhil, aber auch der Hauptstadtdistrikt gab Territorium an Arta ab und schrumpfte flächenmäßig von 600 auf 200 km², schloss aber die Insel Musha sowie die gesamte Inselgruppe mit ein.

Dschibuti ist der Endpunkt der Eisenbahnlinie von Addis Abeba und Freihafen für Äthiopien, welches keinen eigenen Zugang zum Meer hat.

Infolge ausgeprägter Landflucht lebt ein Großteil der Bevölkerung Dschibutis in der Hauptstadt. Etwa die Hälfte der Stadtbewohner lebt in Slums wie Arhiba, wo die Erwerbslosenquote hoch und Mangelernährung verbreitet ist.

Der nur jahreszeitlich wasserführende Fluss Ambouli fließt durch die Stadt und trennt dabei die älteren Stadtteile von dem Viertel Balbala. Der internationale Flughafen von Dschibuti ist der Flughafen Dschibuti-Ambouli.

Die Bundeswehr hat in Dschibuti eine Verbindungs- und Unterstützungsgruppe vor allem mit Kräften der Marine und der Feldjäger zur Unterstützung der deutschen Anteile an EU NAVFOR Somalia („Operation Atalanta“) und ehemals der Operation Enduring Freedom stationiert. Zeitweise werden auch Seefernaufklärer vom Flughafen von Dschibuti aus eingesetzt.

Durch einen Bombenanschlag in Dschibuti am 18. März 1987 kamen 13 Menschen ums Leben, darunter Wissenschaftler des Forschungsschiffes Meteor.

In einer Rangliste der Städte nach ihrer Lebensqualität belegte Dschibuti im Jahre 2018 den 190. Platz unter 231 untersuchten Städten weltweit.

 

Karte (Kartografie) - Dschibuti (Djibouti)

Geographische Breite / Geographische Länge : 11° 35' 20" N / 43° 8' 42" E | Zeitzone : UTC+3 | Währung : DJF | Telefon : 253  

Karte (Kartografie)

Bing (Suchmaschine)-Karte (Kartografie)-Dschibuti (Stadt)
Bing (Suchmaschine)
Karte (Kartografie)-Dschibuti (Stadt)-djibouti-political-map.gif
djibouti-political-m...
650x670
www.emapsworld.com
1 

Country - Dschibuti

Flagge Dschibutis
Dschibuti [] ( Dschībūtī,, Somali Jabuuti, Afar Gabuuti) ist eine Republik in Ostafrika an der Meerenge Bab al-Mandab. Sie grenzt im Norden an Eritrea, im Westen und im Süden an Äthiopien und im Südosten an Somalia bzw. das international nicht anerkannte Somaliland sowie im Osten an den Golf von Aden und das Rote Meer. Der Jemen liegt wenige Kilometer entfernt auf der anderen Seite des Roten Meeres.

Dschibuti wurde 1977 von Frankreich unabhängig. Die Bevölkerung besteht zu etwa 60 % aus Somali und zu 35 % aus Afar.
Währung / Sprache  
ISO Währung Symbol Signifikante Stellen
DJF Dschibuti-Franc (Djiboutian franc) Fr 0
ISO Sprache
AA Afar (Afar language)
AR Arabische Sprache (Arabic language)
FR Französische Sprache (French language)
SO Somali (Somali language)
Karte (Kartografie)  
Karte (Kartografie)-DschibutiDjibouti_relief_location_map.jpg
Djibouti_relief_loca...
1540x1542
Karte (Kartografie)-DschibutiDjiboutiGeographymap.jpg
DjiboutiGeographymap...
1307x1355
Karte (Kartografie)-DschibutiDjibouti_districts.jpg
Djibouti_districts.j...
1281x878
Karte (Kartografie)-Dschibutidjibouti-2002.jpg
djibouti-2002.jpg
729x860
Karte (Kartografie)-DschibutiDjibouti_map.jpg
Djibouti_map.jpg
2791x3008
Stadtviertel - Country  
  •  Eritrea 
  •  Somalia 
  •  Äthiopien 

Facebook

 mapnall@gmail.com