Karte (Kartografie) - Sur (Oman) (Şūr)

Welt >  Asien >  Oman >  Dschanub asch-Scharqiyya >  Sur

Sur (Şūr)

Sur ist eine Stadt rund 30 Kilometer westlich des östlichsten Punktes des Sultanats Oman bei Ras al-Dschinz. Sie befindet sich am Golf von Oman 150 km südöstlich der Landeshauptstadt Maskat. Nach der Volkszählung 2003 hatte der Distrikt Sur eine Bevölkerung von 66.785. Sur ist Hauptstadt des Gouvernements Dschanub asch-Scharqiyya und gleichzeitig Hauptstadt des Wilaya Sur.

Die Stadt war bereits im 6. Jahrhundert ein bedeutendes Handelszentrum für den Handel mit Ostafrika. Nachdem Sur im 16. Jahrhundert unter die Herrschaft der Portugiesen geraten war, erlebte es nach der Befreiung durch Nasir ibn Murschid (1624–1649) einen neuen Aufschwung als Zentrum für den Handel mit Indien und Ostafrika. Der Niedergang der Stadt setzte ein, als Großbritannien in der Mitte des 19. Jahrhunderts das Verbot des Sklavenhandels durchsetzte. Als nach der Zerstörung der Stadt durch die Wahhabiten (1865) auch noch der Sueskanal eröffnet wurde (1869), verlor Sur endgültig seine Bedeutung für den Indienhandel.

Die lange Tradition Surs als Seefahrerstadt wird auch heute noch gepflegt. So ist die Stadt ein Zentrum des traditionellen Baus der Daus, also der Schiffe, mit denen die Handelsfahrten nach Afrika und Indien bis ins 19. Jahrhundert unternommen wurden.

Im Ort ist das universitäre Sur University College sowie das einer Fachhochschule vergleichbare Sur College of Applied Sciences angesiedelt.

20 km nördlich von Sur befindet sich die Ruinenstadt Qalhat, oder Galhat, die eine wichtige Rolle im Königreich Ormus spielte, einem Vasallenstaat, der zunächst vom Persischen Reich später von den Portugiesen abhängig war. Die UNESCO stellte diese Stätte unter besonderen Schutz.

 

Karte (Kartografie) - Sur (Şūr)

Geographische Breite / Geographische Länge : 22° 34' 0" N / 59° 31' 44" E | Zeitzone : UTC+4 | Währung : OMR | Telefon : 968  

Karte (Kartografie)

Bing (Suchmaschine)-Karte (Kartografie)-Sur (Oman)
Bing (Suchmaschine)
OpenStreetMap-Karte (Kartografie)-Sur (Oman)
OpenStreetMap
Karte (Kartografie)-Sur-Esri.WorldImagery
Esri.WorldImagery
Karte (Kartografie)-Sur-Esri.WorldStreetMap
Esri.WorldStreetMap
Karte (Kartografie)-Sur-OpenStreetMap.Mapnik
OpenStreetMap.Mapnik
Karte (Kartografie)-Sur-OpenStreetMap.HOT
OpenStreetMap.HOT
Karte (Kartografie)-Sur-OpenMapSurfer.Roads
OpenMapSurfer.Roads
Karte (Kartografie)-Sur-Esri.WorldTopoMap
Esri.WorldTopoMap

Country - Oman

Flagge Omans
Oman ([], in Süddeutschland, Österreich und der Schweiz maskulin und mit Artikel (der Oman), amtlich Sultanat Oman, ) ist ein Staat im Osten der Arabischen Halbinsel. Die etwas mehr als vier Millionen Einwohner leben vorwiegend in Städten. Etwa 45 % der Bevölkerung sind Ibaditen. Das Sultanat ist eine absolute Monarchie und besitzt gleichzeitig eine Verfassung. Die vom Sultan ernannten Minister und die zwei nationalen Parlamente haben nur beratende Funktion.

Das Land wird seit 1970 vom absolutistischen Herrscher Sultan Qabus ibn Said regiert. Im Februar 2011 kam es in der nordomanischen Hafenstadt Suhar, der Hauptstadt Maskat und im Süden des Landes zu Protesten.
Währung / Sprache  
ISO Währung Symbol Signifikante Stellen
OMR Omanischer Rial (Omani rial) رع. 3
ISO Sprache
AR Arabische Sprache (Arabic language)
EN Englische Sprache (English language)
UR Urdu (Urdu)
Karte (Kartografie)  
Karte (Kartografie)-OmanOman_relief_location_map.jpg
Oman_relief_location...
1537x2000
Karte (Kartografie)-OmanOman_location_map_Topographic.jpg
Oman_location_map_To...
3039x3956
Karte (Kartografie)-OmanOman.jpg
Oman.jpg
2348x2947
Karte (Kartografie)-Oman980px-Oman_location_map.svg.jpg
980px-Oman_location_...
980x1276
Karte (Kartografie)-Omanoman_rel96.jpg
oman_rel96.jpg
1006x1260
Stadtviertel - Country  
  •  Jemen 
  •  Saudi-Arabien 
  •  Vereinigte Arabische Emirate 

Facebook

 mapnall@gmail.com