Währung - Tschechische Krone

Währung  >  Tschechische Krone

Tschechische Krone

Die Tschechische Krone (Koruna česká) ist seit dem 8. Februar 1993 (kurz nach der Teilung der Tschechoslowakei und der Gründung Tschechiens am 1. Januar 1993) die Währung Tschechiens. Eine Krone ist in 100 Heller (haléř) geteilt.

Es gibt bzw. gab folgende Münzen: 1 Krone, 2 Kronen, 5 Kronen, 10 Kronen, 20 Kronen und 50 Kronen. Die Münzen zu 10, 20 und 50 Heller wurden eingezogen. Im Einzelhandel wird trotzdem weiterhin in 10-Heller-Schritten gerechnet, allerdings bei Barzahlungen auf volle Kronen kaufmännisch ab- oder aufgerundet.

Die 50-Kronen-Münze wurde 1993 geprägt, um die währungstechnische Loslösung Tschechiens von der Slowakei zu beschleunigen – es war nicht möglich, in kurzer Zeit 50-Kronen-Scheine zu drucken. Nachdem genügend 50-Kronen-Scheine gedruckt worden waren, wurden die Münzen eingezogen, blieben jedoch gültig. Seit einigen Jahren werden sie zurück in den Umlauf gebracht, weil es sich durch die steigenden Löhne und Preise nicht mehr lohnt, neue Banknoten zu drucken (deren Kaufkraft ist niedriger geworden, zurzeit ungefähr 2 Euro, sie werden viel benutzt und dadurch zu schnell verschlissen). Ein weiterer Grund ist die mögliche Übernahme des Euros als offizielle Währung durch Tschechien.

Die 50-Kronen-Münze war 1994 in der Umfrage World Coins in der Kategorie Kursmünze als Münze des Jahres 1993 (schönste Münze der Welt) ausgewählt worden.

Es gibt bzw. gab folgende Banknoten: 20 Kronen (bis 31. August 2008 gültig), 50 Kronen (bis 31. März 2011 gültig), 100 Kronen, 200 Kronen, 500 Kronen, 1000 Kronen, 2000 Kronen und 5000 Kronen. Des Weiteren wurden zwischen dem 8. Februar 1993 und dem 31. August 1993 Banknoten zu 100 Kronen, 500 Kronen und 1000 Kronen in der Gestaltung der Tschechoslowakischen Krone gedruckt, die alle am 31. August 1993 eingezogen wurden.

Weitere Informationen zur Geschichte der Krone unter Tschechoslowakische Krone.

Gedenkmünzen wurden aus Silber zu 200 und 500 Kronen sowie aus Gold zu 1000, 2000, 2500, 5000 und 10.000 Kronen geprägt.

Der Plan, eine neue postkommunistische Banknotenserie einzuführen, wurde bereits vor der Sezession der Slowakei verfolgt. Für die Banknoten sollte ein Entwurf des Tschechen Oldřich Kulhánek verwendet werden, der sich gegenüber seinem slowakischen Konkurrenten Joseph Bubák durchgesetzt hatte. Als Porträts waren geplant:

10 Kronen Fürst Pribina 20 Kronen Kyrill und Method 50 Kronen Přemysl Otakar I. 100 Kronen Karl IV. 200 Kronen Johann Amos Comenius 500 Kronen Ľudovít Štúr 1000 Kronen František Palacký 2000 Kronen Milan Rastislav Štefánik 5000 Kronen Tomáš Garrigue Masaryk

Nachdem feststand, dass die beiden Staaten getrennte Wege gehen, mussten die slowakischen Porträts ausgetauscht werden. Přemysl Otakar I. wanderte auf den 20-Kronen-Schein und die Frauengestalten Agnes von Böhmen (50 Kronen), Božena Němcová (500 Kronen) und Emmy Destinn (2000 Kronen) wurden neu hinzugenommen. Die Banknotenentwürfe zu 100, 200 und 1000 Kronen waren zu diesem Zeitpunkt weitestgehend fertiggestellt, lediglich der Bankname (Státní banka československá) und die Denomination („Tschechoslowakische Krone“) mussten geändert werden.

Country

Tschechien

Tschechien (amtliche Langform Tschechische Republik, beziehungsweise Česko) ist ein Binnenstaat in Mitteleuropa mit rund 10,5 Millionen Einwohnern. Es setzt sich aus den historischen Ländern Böhmen (Čechy) und Mähren (Morava) sowie Teilen von Schlesien (Slezsko) zusammen. Das Land grenzt im Westen an Deutschland, im Norden an Polen, im Osten an die Slowakei und im Süden an Österreich. Hauptstadt und Millionenmetropole des Landes ist Prag, weitere Großstädte sind Brünn, Ostrau, Pilsen, Reichenberg und Olmütz.

Im 6. Jahrhundert wanderten die Slawen in Böhmen ein, im 7. Jahrhundert war das Gebiet Teil des Samo-Reiches. Ende des 9. Jahrhunderts bildete sich unter den Mojmiriden das Mährerreich als erstes slawisches Staatswesen. Der geeinte tschechische Staat entstand unter der ab dem Ende des 9. Jahrhunderts regierenden Přemysliden-Dynastie, als im 11. Jahrhundert die Markgrafschaft Mähren Böhmen unterstellt und 1085 das Königreich Böhmen geformt wurde. Es hatte eine Sonderstellung im Heiligen Römischen Reich und beherrschte unter den Přemysliden und Luxemburgern große Gebiete Kontinentaleuropas. Im Zuge des Aufstiegs der Habsburger und des Dreißigjährigen Krieges wurde das Gebiet Teil der Habsburgermonarchie und blieb es bis zu deren Zerfall nach der Niederlage im Ersten Weltkrieg.

Sprache

Czech koruna (English)  Corona ceca (Italiano)  Tsjechische kroon (Nederlands)  Couronne tchèque (Français)  Tschechische Krone (Deutsch)  Coroa checa (Português)  Чешская крона (Русский)  Corona checa (Español)  Korona czeska (Polski)  捷克克朗 (中文)  Tjeckisk krona (Svenska)  Coroană cehă (Română)  チェコ・コルナ (日本語)  Чеська крона (Українська)  Чешка крона (Български)  체코 코루나 (한국어)  Tšekin koruna (Suomi)  Koruna Ceko (Bahasa Indonesia)  Čekijos krona (Lietuvių)  Tjekkiske koruna (Dansk)  Koruna česká (Česky)  Çek korunası (Türkçe)  Чешка круна (Српски / Srpski)  Tšehhi kroon (Eesti)  Česká koruna (Slovenčina)  Cseh korona (Magyar)  Češka kruna (Hrvatski)  โครูนาเช็ก (ไทย)  Češka krona (Slovenščina)  Čehijas krona (Latviešu)  Κορόνα Τσεχίας (Ελληνικά)  Koruna Séc (Tiếng Việt) 
 mapnall@gmail.com