Nationalflagge - Flagge San Marinos

Nationalflagge  >  Flagge San Marinos

Flagge San Marinos

Die Flagge San Marinos wurde Ende des 18. Jahrhunderts entworfen und am 6. April 1862 offiziell zur Nationalflagge erhoben.

Die Flagge San Marinos besteht aus zwei gleich großen, horizontalen Streifen: oben weiß und unten hellblau. Das Blau steht für den Himmel, das Weiß für die Wolken und den Schnee auf dem Monte Titano im Winter. Die Farben erscheinen erstmals 1797 als Kokarde von San Marino. Die Flagge entstand vermutlich in derselben Zeit.

Auf der Staatsflagge ist in der Mitte der Flagge das san-marinesische Wappen dargestellt. Es zeigt ein Schild mit drei Türmen auf drei Hügeln, umfasst von einem Blätterkranz, darüber eine Krone und darunter eine Schriftrolle, auf der LIBERTAS (lat. für Freiheit) zu lesen ist.

Seit 2011 ist der Aufbau der Flagge durch ein Gesetz geregelt. In Verwendung ist auch eine Variante, die auf die Darstellung des Wappens im Zentrum der Flagge verzichtet.

Die Gemeinden verwenden die weiß-blaue Flagge mit ihren eigenen Wappen.

* Smith/Neubecker: Wappen und Flaggen aller Nationen. München 1980, ISBN 3-87045-183-1.

* Flags of the World - San Marino (englisch)

Nationalflagge 
Flagge San Marinos

Country - San Marino

San Marino (amtlich Republik San Marino,, Beiname La Serenissima) ist die vermutlich älteste bestehende Republik der Welt mit einer Geschichte, die angeblich bis auf das Jahr 301 mit der Gründung durch den heiligen Marinus zurückgeht. Sie ist als Enklave vollständig von Italien umgeben und liegt zwischen den Regionen Emilia-Romagna (Provinz Rimini) und Marken (Provinz Pesaro und Urbino), nahe der adriatischen Küste bei Rimini. San Marino ist mit einer Fläche von etwa 60 Quadratkilometern der fünftkleinste Staat der Welt und gehört zu den sechs europäischen Zwergstaaten und nach Einwohnerzahl mit einer Bevölkerung von rund 30.000 Einwohnern zu den kleinsten Staaten der Erde. Hauptstadt ist die gleichnamige Stadt, Amtssprache ist Italienisch.

Den Felskamm des zum UNESCO-Welterbe gehörenden Monte Titano krönen die drei Festungen Guaita, Cesta und Montale. Der Staat ist Mitglied der Vereinten Nationen (UNO), des Europarats und der Lateinischen Union, nicht jedoch der Europäischen Union, besitzt aber dennoch den Euro als Währung. San Marino gehört gemessen am nominalen BIP pro Kopf zu den reichsten Ländern der Welt, hat keine Staatsschulden und eine der niedrigsten Arbeitslosenquoten der Welt.
Stadtviertel - Country  

  •  Italien 

Sprache

Flag of San Marino (English)  Bandiera di San Marino (Italiano)  Vlag van San Marino (Nederlands)  Drapeau de Saint-Marin (Français)  Flagge San Marinos (Deutsch)  Bandeira de San Marino (Português)  Флаг Сан-Марино (Русский)  Bandera de San Marino (Español)  Flaga San Marino (Polski)  聖馬力諾國旗 (中文)  San Marinos flagga (Svenska)  Drapelul Republicii San Marino (Română)  サンマリノの国旗 (日本語)  Прапор Сан-Марино (Українська)  Национално знаме на Сан Марино (Български)  산마리노의 국기 (한국어)  San Marinon lippu (Suomi)  Bendera San Marino (Bahasa Indonesia)  San Marino vėliava (Lietuvių)  San Marinos flag (Dansk)  Sanmarinská vlajka (Česky)  San Marino bayrağı (Türkçe)  Застава Сан Марина (Српски / Srpski)  San Marino lipp (Eesti)  Vlajka San Marína (Slovenčina)  San Marino zászlaja (Magyar)  Zastava San Marina (Hrvatski)  Σημαία του Αγίου Μαρίνου (Ελληνικά)  Quốc kỳ San Marino (Tiếng Việt) 
 mapnall@gmail.com