Sprache - Telugu

Sprache  >  Telugu

Telugu

Telugu (తెలుగు) ist eine Sprache aus der dravidischen Sprachfamilie. Sie wird von 81 Millionen Menschen in Südindien gesprochen. Damit ist Telugu die größte dravidische Sprache und nach Hindi, Bengali und Marathi die Sprache Indiens mit den viertmeisten Sprechern.

Das Verbreitungsgebiet des Telugu deckt sich weitgehend mit den indischen Bundesstaaten Andhra Pradesh und Telangana. In den beiden Bundesstaaten dient es auch als Amtssprache. Daneben ist Telugu auf überregionaler Ebene als eine von 22 Verfassungssprachen Indiens anerkannt.

Laut der indischen Volkszählung 2011 wird Telugu von 81 Millionen Menschen als Muttersprache gesprochen. Davon leben knapp 71 Millionen im ehemaligen Bundesstaat Andhra Pradesh (inklusive Telangana, das sich erst 2014 als eigenständiger Bundesstaat abspaltete). Größere telugusprachige Minderheiten finden sich auch in den Nachbarbundesstaaten Tamil Nadu (4,2 Millionen), Karnataka (3,6 Millionen) und Maharashtra (1,3 Millionen).

Country

Indien



Indien (Aussprache []) ist ein Staat in Südasien, der den größten Teil des indischen Subkontinents umfasst. Indien ist eine Bundesrepublik, die von 29 Bundesstaaten gebildet wird und außerdem sieben bundesunmittelbare Gebiete umfasst. Der Eigenname der Republik lautet in den beiden landesweit gültigen Amtssprachen Bharat Ganarajya (Hindi) und Republic of India (Englisch). Die moderne demokratische und säkulare indische Republik besteht seit 1949 und seit 1950 gilt die Verfassung Indiens.

Malaysia

Malaysia [], seltener Malaysien, ist eine konstitutionelle Wahlmonarchie mit 31 Millionen Einwohnern, bestehend aus 13 Bundesstaaten in Südostasien auf der Malaiischen Halbinsel oder Westmalaysia mit der Hauptstadt Kuala Lumpur und Ostmalaysia auf Teilen der Insel Borneo. Zwischen den beiden ungefähr gleich großen Landesteilen liegt das Südchinesische Meer.

Die malaiische Halbinsel grenzt zu Wasser und Land an Thailand und hat Seegrenzen mit Vietnam, Singapur und Indonesien. Im Süden ist sie durch die Straße von Malakka von der indonesischen Insel Sumatra getrennt und durch einen Damm mit dem Stadtstaat Singapur auf der gleichnamigen Insel verbunden. Ostmalaysia hat eine Land- und Seegrenze mit dem Sultanat Brunei im Norden und mit Indonesien im Süden und hat Seegrenzen zu Vietnam und den Philippinen.
 mapnall@gmail.com