Sprache - Inuktitut

Sprache  >  Inuktitut

Inuktitut

Inuktitut („Sprache des Menschen“) wird die ostkanadische Dialektgruppe der Eskimosprachen genannt, die hauptsächlich im Territorium Nunavut gesprochen wird, aber auch Sprecher in Québec, Neufundland und Labrador sowie den Nordwest-Territorien hat.

Der Begriff Inuktitut steht einerseits für die ostkanadischen Dialekte, andererseits für alle kanadischen Eskimodialekte (einschließlich der westkanadischen), oder auch für die Gesamtheit der Eskimosprachen, deren Einzugsgebiet sich von Sibirien über Alaska und Kanada bis nach Grönland erstreckt.

Im kanadischen Territorium Nunavut verabschiedete das Parlament am 19. September 2008 den Inuit Language Protection Act, welcher festschreibt, dass die Bürger ihre Angelegenheiten bei Behörden, in Krankenhäusern usw. auf Inuktitut regeln können.

Der nördlichste Inuktitut-Dialekt ist das Qikiqtaaluk uannangani, das im nördlichen Teil der Region Qikiqtaaluk – abgesehen von einigen kleinen Landstrichen im Westen der Region, die eher dem Inuinnaqtun zugerechnet werden – gesprochen wird. Lediglich im Südteil der Baffininsel wird der Dialekt Qikiqtaaluk nigiani gesprochen. Das Québec-Labrador-Inuktitut wird aufgeteilt in das in Nunavik gesprochene Nunavimmiutitut, auch Tarramiutut, und das in Labrador gesprochene Nunatsiavimmiutut oder Inuttut, das noch einen kleineren, nahezu ausgestorbenen Dialekt, das Rigolet-Inuktitut beherbergt. Das im äußersten Süden Nunavuts gesprochene Kivallirmiutut wird ebenfalls dem Inuktitut zugerechnet.

Eine umfassende Bezeichnung ist Inuktut.

Country

Kanada

Kanada (englisch und französisch Canada) ist ein Staat in Nordamerika, der zwischen dem Atlantik im Osten und dem Pazifik im Westen liegt und nordwärts bis zum Arktischen Ozean reicht. Bundeshauptstadt ist Ottawa, die bevölkerungsreichste Stadt ist Toronto. Die einzige Landgrenze ist jene zu den USA im Süden und im Nordwesten. Kanada ist nach Russland der zweitgrößte Staat der Erde, die Einwohnerzahl liegt dagegen nur bei etwa 36 Millionen.

Die Besiedlung durch First Nations begann spätestens vor 12.000 Jahren, die Inuit folgten vor rund 5000 Jahren. Ab dem späten 15. Jahrhundert landeten Europäer an der Ostküste und begannen um 1600 mit der Kolonisierung. Dabei setzten sich zunächst Franzosen und Engländer fest. In dieser Zeit breitete sich die Bezeichnung „Canada“ aus, das ursprünglich ein Name für ein Irokesendorf war. Frankreich trat 1763 seine Kolonie Neufrankreich an Großbritannien ab. Im Jahre 1867 gründeten drei britische Kolonien die Kanadische Konföderation. Mit dem Statut von Westminster erhielt das Land 1931 gesetzgeberische Unabhängigkeit, weitere verfassungsrechtliche Bindungen zum Vereinigten Königreich wurden 1982 aufgehoben. Nominelles Staatsoberhaupt ist Königin Elisabeth II., die durch den Generalgouverneur von Kanada vertreten wird.

Sprache

Inuktitut (English)  Lingua inuktitut (Italiano)  Inuktitut (Nederlands)  Inuktitut (Français)  Inuktitut (Deutsch)  Língua inuktitut (Português)  Инуктитут (Русский)  Lenguas inuit (Español)  Inuktitut (Polski)  伊努克提圖特語 (中文)  Inuktitut (Svenska)  イヌクティトゥット語 (日本語)  Інуктитут (Українська)  Инуктитут (Български)  이누크티투트어 (한국어)  Inuktitut (Suomi)  Bahasa Inuktitut (Bahasa Indonesia)  Inuktitutas (Lietuvių)  Inuktitut (Dansk)  Inuktitutština (Česky)  Doğu Kanada İnuitçesi (Türkçe)  Inuktituti keel (Eesti)  Inuktitut nyelv (Magyar)  Inuītu valoda (Latviešu)  Ινουκτιτούτ (Ελληνικά)  Tiếng Inuktitut (Tiếng Việt) 
 mapnall@gmail.com